Mittwoch, 18. Juni 2014

Travel: Paris Photo Diary

Es ist schon eine Weile her als ich mich das letzte Mal gemeldet habe, das hängt aber damit zusammen, dass ich eine der größten Metropole Europas besucht habe: Paris! Am Freitag ging es nämlich voller Vorfreude los. Nach 9h und 25936 Versuche zu Schlafen, kam ich um halb 9 am Hotel an (was überhaupt nicht nennenswert ist). Da ich von der Schule aus da war, hatten wir viel vor und ein Nickerchen hatte an dem Tag nur wenig zu suchen. Als erstes machten wir uns auf dem Weg zum Eifel Turm, auf den wir auch noch heraufgestiegen sind. Man hat von dort oben einfach ein wunderbaren Überblick über die schönen Dachterrassen,Parks,alten Gebäuden und Hochhäusern, als fliege man über Paris. das einzig negative an dem sind die vielen Stufen, die dich schweißgebadet oben ankommen lassen. 
Beim Mittagessen wurde mir ziemlich schnell klar, das Paris nicht günstig ist. Wir haben am Saint Michael im 'Le Clou de Paris' gegessen, was für Pariser-Verhältnisse wirklich okay ist. Später unternahmen wir noch etwas shopping in 'les halles' (Haul folgt natürlich) und sahen uns anschließend den Centre Pompedu an. leider habe ich meine Kamera ab dem Zeitpunkt im Hotel gelassen und somit seht ihr den Sacre Couer,Louvre und den leuchtenden Eifel Turm nicht (welche wirklich wundervoll ist nachts). Am nächsten Tag war auch schon der Abreisetag, doch wir unternahmen noch eine kleine sightseeing tour mit unserem Bus und hatten anschließend noch Zeit um die Champs Ellyse unsicher zu machen (ebenfalls einen besuch wert). Dort zu Essen war um einiges teurer als am Vortag, aber es schmeckte ausgezeichnet (ich kann es noch immer nicht fassen, dass man da noch 10€ Trinkgeld zahlen MUSS!). Wenn man in Paris ist darf man 3 Dinge nicht vergessen: Croissants, Baguette und Macarons. Natürlich musste ich alles probieren und was die macarons angeht führte mein Weg zu 'Laduree'. Wenn man in dem Laden reinkommt fällt einem sofort das wunderschöne Gebäude und die lange Schlange auf. Laduree ist leider eine sehr teurer 'Bäckerei', aber ich dachte ich muss sie einmal probiert haben.
Nun werde ich euch mit meinen Bildern allein lassen und erzählt mir doch was ihr für Erfahrungen gemacht habt dort?





 Wie unterschiedlich Paris doch sein kann...
 'Ohhh, Champs Ellyse...'

Bei diesem Bild krieg ich immer wieder hunger auf diese pinke Torte :p

Übrigens steht in 46 Tagen meine nächste reise an und zwar gehts nach Kroatien!

3 Kommentare:

Kristina D hat gesagt…

Was für wunderschöne Bilder. Paris ist wirklich eine tolle Stadt.

Liebe Grüße Kristina von KD Secret

Grinsebacke hat gesagt…

Schöne Bilder, ich war letzten Monat auch für drei Tage in Paris und habe ein paar Fotos davon auf meinem Blog ;) Den Eiffelturm habe ich aber nicht bestiegen, dafür sind wir in der Galerie Lafayette oben auf die Terasse gegangen und hatten so einen leider wolkenverhangenen aber schönen Blich über Paris. Aber den schönsten Ausblick hat man, find ich, von Montmartre aus :)

PlusMinus hat gesagt…

Paris ist wirklich ne tolle Stadt mit viel Charme. Mich nervt aber, dass es dort so schweineteuer ist :/ Tolle Bilder hast du dort geschossen und ganz ganz viel Spaß in Kroation wünsch ich dir ;)
http://plusminusblog.blogspot.de/

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...